Das erste Studienjahr

Das erste Studienjahr

Das erste und zweite Fachsemester

Das erste Studienjahr gilt der Theorie und den Projekten.
Es sind im ersten und zweiten Semester je 30 cp zu erwerben, die sich auf

  • sechs Fachmodule zu jeweils 5 cp und
  • drei Projekte mit jeweils 10 cp verteilen.

Ein cp ist ein Workload, d.h. Arbeitsaufwand von 30 Stunden im Semester für die Präsenzveranstaltung (meist mit einem Anteil von 4 Stunden pro Woche) und für eigene aufwandsmäßig zu belegende Studien.

Masterstudienstruktur

Themenbereiche

Bislang waren unsere Studiengänge formal in Studienrichtungen organisiert. Die Fach- und Projektmodule sind heute nicht (mehr) in solche übergeordnete Themencluster mit Pflichtbelegungsregeln eingeteilt. Man kann aber sehr wohl eine Zuordnung der Module zu Expertisekontexten vornehmen, die bei der konkreten Wahl und Kombination der Module eine sichtbare individuelle Spezialisierung ermöglicht. Zur Unterstützung bei der Auswahl stehen die Professoren des Studiengangs als Mentoren bereit.

Die Kontexte und Themenbereiche sind:

  • Fachübergreifendes und Management (Projektmanagement, Personalführung, Wirtschaftsrecht, Medien- und Informationsrecht)
  • Informationsarchitektur (Informationsvisualisierung, Komplexe Informationssysteme, Intelligente Systeme, Semantic Web-Anwendungsentwicklung)
  • Wissensrepräsentation (Web-Spezifikationen, Information Retrieval und Wissensextraktion, Information Retrieval Systeme, Ubiquitous Computing – das Internet der Dinge, Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management, Web 2.0 – Social Software)
  • Business Information Engineering (Computer Supported Cooperative Work, Markt- und Wettbewerbsanalyse, Business Information Analytics and Management Information Engineering, Advanced Online Marketing, Selected Topics in Web Science, Information Behavior and Behavioral Economics, Empirische Forschungs- und Prognosemethodik, Web 2.0 für Information Professionals)
  • Bibliothekswissenschaft (Bibliotheksorganisation und –führung, Bibliothekarische Informationskompetenz, Wissenschaftliche Suchmaschinen, Bibliothekskonzepte, Hybride Bibliotheken, Informationsqualität, Informetrie)
  • Medien und Kommunikation (Media Asset Management und Services, Komplexe Mediendokumentation und redaktionelle Verwertung, Komplexe mediale Informationsvermittlung und –strategie, Archiv- und Dokumentationsmanagement, Besondere Aspekte von Media Assets)

Das Studienprogramm mit den ECTS-konformen Modulbeschreibungen liegt hier als Modulhandbuch vor. Es zeigt, welche Voraussetzungen nötig, welche Inhalte behandelt werden und welche Zielsetzungen mit dem Modul im Sinne von Learning Outcomes und damit dem Aufbau einer professionellen akademischen Qualifikation für den Beruf verbunden sind.

Fach- und Projektmodule können aus dem Katalog der Semesterangebote gewählt werden. Die Angebotsbreite garantiert echte Wahlmöglichkeiten.

Bei einem Umfang von jeweils 4 SWS, d.h. 60 Stunden, an Präsenzveranstaltungen bedeutet das, dass je 5 cp Fachmodul 90 Stunden Eigenstudium zu leisten sind. Weiter heißt das bei den 10 cp Projektmodulen, dass ein eigenständiger Projektarbeitsanteil von 240 Stunden entsteht, was pro Projekt im Semester etwa zwei vollen Arbeitstagen entspricht.

Auslandssemester

Aufgrund der vollständigen Wahlpflichtkonzeption kann eines der Semester, bei entsprechenden Themen und cp-Vereinbarungen im Learning Agreement, an einer unserer Partnerhochschulen verbracht werden.