Berufspraktische Phase

Berufspraktische Phase (BPP)

Im 6. Semester findet neben der Bachelorarbeit die Berufspraktische Phase (BPP) statt, in der die theoretischen Kenntnisse aus dem Studium in einem dreimonatigen Praktikum angewendet werden sollen. Es soll helfen, einen Einblick in den Berufsalltag zu bekommen und dient auch der späteren Berufswahl.

Die Praxisphase soll ein oder zwei Projekte, die von den Studierenden selbstständig durchgeführt werden, enthalten. Auch die Bachelorarbeit kann in Zusammenarbeit mit der Institution, an der das Praktikum absolviert wurde, angefertigt werden.

Als Leistungsnachweis ist ein Praktikumsbericht anzufertigen. Während des Praktikums steht Dir ein Betreuer zur Seite, der Dich bei Problemen im Praktikum und Fragen unterstützt. Das Praktikum kann man auch bei Bedarf in zwei Firmen oder im Ausland absolvieren.

Praxisbezug in der Lehre und Lernsituationen

Die Ziele und Inhalte der „Berufspraktischen Phase“ (BPP) sind:

  • Orientierung im angestrebten Berufsfeld,
  • Erwerb praktischer Berufskenntnisse und Kennenlernen berufstypischer Arbeitsweisen,
  • Kennenlernen technischer und organisatorischer Zusammenhänge, die für das Berufsfeld charakteristisch sind,
  • Beteiligung am Arbeitsprozess entsprechend dem Ausbildungsstand,
  • Praktische Ausbildung an fest umrissenen, konkreten Projekten entsprechend dem jeweiligen Schwerpunkt des Hauptstudiums.

Die Tätigkeit in der Praktikumsstelle sollte im Zusammenhang mit Informationsvermittlung, Informationsvermarktung und Information Handling stehen. Aufgrund der Breite dieses Gebietes sollen hier nur beispielhaft einige typische Praktikumstätigkeiten aufgezählt werden:

  • Datenbankentwicklung / -aufbau
  • Recherche (Online-Datenbanken, Internet, CD-ROM, etc.)
  • Web-Design
  • Finanzwirtschaft
  • Online-Marketing
  • Suchmaschinenmarketing
  • Competitive Intelligence
  • Internet- und Intranetmanagement
  • Anwendungsorientierte, betriebliche Informationssysteme
  • Marketing und Kommunikationsmanagement
  • Controlling
  • Bibliotheksmanagement
  • Medienmanagement
  • Informationsmanagement
  • etc.

In der Praktikumszeit soll möglichst ein „eigenes“ Projekt abgewickelt werden bzw. Einblick in die Vielfalt der beruflichen Arbeitsanforderungen vermittelt werden. Dabei handelt es sich z. B. um Aufgaben, die im Unternehmen eigentlich schon hätten gemacht werden können, wäre die Zeit vorhanden gewesen oder um Tätigkeiten, die das Anforderungsprofil zukünftiger, einschlägiger Aufgabenfelder betreffen. Diese Aufgaben werden meist im Team gelöst. Weitere Informationen können auch die Studierenden der höheren Semester geben. Die Praktikumsstellen für die Schwerpunkte Medien- und Wirtschaftsinformation sind nahezu in allen Branchen zu finden, vor allem bei Banken, Finanzwirtschaft, TIMES-Wirtschaft, Internetwirtschaft, einschl. Presse, Rundfunk sowie Unternehmensberatungen, Online-/Werbeagenturen etc. zu finden. Für den Schwerpunkt Bibliothek eignen sich Praktikumsstellen in den Bereichen Bibliothek und Verlag. Diese Einteilungen sind jedoch nicht zwingend.

Kontakt

BPP Beauftragter

Herr Prof. Dr. Reginald Ferber
+49.6151.16-39419
reginald.ferber@h-da.de

Sekretariat

Frau Marion Keller
+49.6151.16-39411
+49.6151.16-39413
marion.keller@h-da.de