Studieninhalte

Der Aufbau des Bachelorstudiengangs

Der Bachelorstudiengang ist in ein Pflichtprogramm und ein Wahlpflichtprogramm aufgeteilt. Weiterhin ist das sozial- und kulturwissenschaftliche Begleitstudium (SuK) ein fester Bestandteil. Nach der Praxisphase schließt das Studium mit der Abschlussarbeit ab.

Mehr zu diesen und weiteren Themen findest Du auf den entsprechenden Unterseiten (in der Navigation links).

Bachelorstudiengang Informationswissenschaft - Module

Grafik: Struktur des Bachelorstudiengangs (Download als pdf)

Unser Akkreditierer AQAS meint dazu

Die Qualifikationsziele und das Profil des begutachteten Studienganges erscheinen transparent und sinnvoll. Sie enthalten sowohl fachliche als auch fachübergreifende Qualifikationen. Lehr– und Lernformen sind so gestaltet, dass sie Persönlichkeitsentwicklung und zivilgesellschaftliches Engagement der Studierenden fördern.
Im Hinblick auf die Berufschancen der Absolventen dürfte sich die relativ starke informatische Ausrichtung als günstig erweisen, ebenso wie die umfassenden Wahlmöglichkeiten im 4. und 5. Semester, die es den Studierenden ermöglichen, individuelle Qualifikationsprofile anzustreben. Hervorzuheben ist das kontinuierlich betriebene aktive Management des Studienganges, das eine bedarfsgerechte Anpassung der Ziele und des Profils sicherstellt. Die internationale Ausrichtung des Studienganges wird als ausreichend erachtet. Die derzeit verfolgten Internationalisierungsbestrebungen, die vor allem den Austausch von Studierenden und Dozenten im Blickfeld haben, erscheinen konstruktiv und realistisch. Die dazu notwendigen Mobilitätsfenster für Studierende sind erkennbar. Die Zulassungsvoraussetzungen für das Bachelorstudium wirken nachvollziehbar und fair. Im Hinblick auf Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit konnten keinerlei Defizite festgestellt werden. Zusammenfassend werden Profil und Ziele des Bachelor-Studienganges eindeutig positiv bewertet.

Das Curriculum ist so gestaltet, dass die Qualifikationsziele des Studiengangs damit erreicht werden können. Die Inhalte sind vollständig im Modulhandbuch dokumentiert und entsprechen dem Qualifikationsrahmen für deutsche Studienabschlüsse.

Der vorhandene Wahlpflichtkatalog ist umfangreich, was durchaus positiv zu bewerten ist.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Qualität des begutachteten Curriculums sehr positiv beurteilt wird und den Kriterien des Akkreditierungsrates entspricht.

Befähigung zum gehobenen Bibliotheksdienst

Du willst Deinen Studienschwerpunkt auf Bibliothekswissenschaft und -management legen? Kein Problem: Wenn Du mindestens fünf bibliotheksrelevante Module aus dem WP-Bereich (4. u. 5. Semester) erfolgreich absolvierst, erhältst Du die Studienrichtung Bibliothekswissenschaft ausgewiesen. Detaillierte Informationen findest Du unter Bibliothekswissenschaft

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung (BBPO) des Bachelorstudiengangs Informationswissenschaft.

Modulhandbuch

Die Beschreibung (Inhalte, Voraussetzungen, Ziele) der Themenbereiche und Module, z.T. auch der Lehrveranstaltungen (Units) liegt als Modulhandbuch vor.